Wichtig für mich …

… sind die Menschen, die hinter ihren Materialien stehen und die gleiche Leidenschaft und Begeisterung für ihre Arbeit aufbringen, wie ich für meine Bilder. Auf diese Eigenschaften achte ich stets bei der Auswahl aller meiner Komponenten und nur so entsteht Vertrauen und Qualität. Diese Eigenschaften bilden für mich die Grundträger von Handtextileria.

Nicht nur meine Bilder, sondern auch die Stickkits sind mit original Handtextileria Materialien, sowie Markenprodukten, wie die Sticknadeln von PRYM und weiteren hochwertigen Extras ausgestattet.

Ich kann also mit ganz viel Stolz sagen, dass alle meine Materialien aus Deutschland, Frankreich und Dänemark stammen.

Die Materialien

Eines war mir immer klar: mein Anspruch an die Materialien ist hoch. Sie müssen robust, langlebig, schön, außergewöhnlich & exklusiv sein. Am besten noch nachhaltig und regional produziert.

Viele haben mich für mein Luftschloss für verrückt erklärt und ausgelacht. Trotzdem startete ich die Suche nach den Komponenten, die meinen Ansprüchen entsprachen und entwickelte eine Möglichkeit, die Stickrahmen regional produzieren zu lassen – ganz nach meinen Vorstellungen und meinem Qualitätsanspruch.

Der Stickrahmen

Ein ganzes Jahr hat der Handtextileria Stickrahmen in der Entwicklung in Anspruch genommen und die investierte Zeit hat sich mehr als nur gelohnt! In meiner alten Heimat, tief im Schwarzwald, wird mein Rahmen nun mit einer eigens gekauften Maschine hergestellt. Und auch wenn Schreinermeister Jochen sicher einige Haare meinetwegen verloren hat, bekomm ich zum Abschied immer einen dankbaren, aber sarkastischen Handkuss und die Worte ,,Hau jetzt ab!‘‘.

Meine Stickrahmen werden aus 100% reinem Buchenholz gefertigt. Aus Buchenholz werden Möbel, Türen und viele andere robuste und vor allem langlebige Dinge hergestellt. Diese Holzart ist aufgrund ihrer gleichmäßigen Struktur und trotz der Härte des Holzes sauber und schön verarbeitet. Über 15 % des Laubwaldbestandes in Deutschland besteht aus Buche und ist somit für mich die erste Wahl.

Den Buchenholzrahmen schmückt eine goldfarbene Klammer aus Messing, die sich ganz dezent in die Farbe des Rahmes einordnet.

Die Rahmen gibt es inzwischen ganz exklusiv in verschiedenen Größen: 10cm, 12cm, 17cm, 20cm, 25cm, 33cm.

Die Rückwand

Aktuell werden die größeren Bilder noch mit Echtfilz und einem Leimklebstoff aus Baumharz über den Rahmen festgespannt und fixiert. Durch dieses aufwändige Verfahren entstehen keine Druckstellen beim Tragen oder beim späteren Aufhängen des Ringkissens.

Neuerdings wird ein Teil der Bilder bereits mit dünnen Holzplatten verkleidet, welche ebenfalls aus Buchenholz und von Jochen im Schwarzwald produziert werden. Auf diese Art der Rückwände werden die gestickten Bilder nun nach und nach umgestellt. Es entsteht eine gleichmäßige und glatte Fläche, die die Rückseite veredelt.

Das Garn

Hier stand schnell fest, welches Garn es sein soll – DMC Garn aus Frankreich. Garn, welches eigens für das Sticken konzipiert und hergestellt wird – es ist absolut hochwertig, farbecht und die Farbpaletten erstrecken sich inzwischen über ganze Bücher. Qualitativ ist das DMC-Garn für mich die absolute Nummer 1 unter den Garnen.

Der Stoff

Bei einer Führung durch die Produktionsstätte von DMC Garn in Frankreich, lernte ich eine Französin namens Sophie kennen. Wir verstanden uns auf Anhieb sehr gut und während wir die meterhohen Türme aus DMC Garn besichtigten, mussten wir ungefähr 26x ermahnt werden, etwas leiser zu sein.

Mit ihrem Mann George betreibt Sophie im Elsass eine kleine Stoffmanufaktur, in die sie mich am Nachmittag spontan einlud. Und ganz nebenbei bemerkt, macht Sophie für mich die beste Schokoladentorte der Welt! Ich war sofort begeistert von dem kleinen Laden, den Sophie führt und die Produktion, um die sich George kümmert. Die beiden verstehen ihr Handwerk und produzieren Leinen, Hanf – und Baumwollstoffe in schönster und bester Qualität. Seit diesem Tag liefern die beiden ihre gefertigten Stoffe für Handtextileria. Immer wieder entwickeln wir zusammen neue Zusammensetzungen für unsere Hanf/Leinen Stoffe und BIO Baumwollstoffe.

Die Satinbänder

Vor allem für die Ringkissen übernehmen die Satinbänder eine wortwörtlich „tragende Rolle“ und sollten ebenso hochwertig sein, wie die übrigen Handtextileria Materialien.

Bänder, die schön geknüpft und nicht aus reinem Polymer bestehen, sind nicht so einfach zu finden. Auch hier hat sich meine Hartnäckigkeit ausgezahlt. An den Ringkissen sorgen BIO Baumwoll-„Satin“ Bänder, die mit einem Bienenwachs überzogen sind, für den nötigen Halt. Das Bienenwachs verleiht den Bändern einen wunderschönen, wertvollen Glanz. Nach der Trauung kann man die eingeknüpften Bänder ganz einfach herausziehen, denn sie hinterlassen keine unschönen Löcher im Stoff.